Malta

6-Tage-Erlebnisreise für Alleinreisende

Malta – mediterranes Highlight

Das leuchtende Blau des südlichen Mittelmeeres ist beinahe von überall auf der Insel zu sehen. Malta begeistert mit seinem Klima, seiner Geschichte und seiner Gastfreundschaft. Die kleine Insel mit der großen Kultur ist eine einzigartige Drehscheibe zwischen Orient und Okzident.

Merhaba – herzlich willkommen auf Malta!

Höhepunkte Ihrer Reise

  • 4-Sterne-Hotel Solana
  • Bequeme Standortreise
  • Valletta mit Besuch der Barracca-Gärten
  • Eindrucksvolle Tempelanlage Hagar Qim
  • Ausflug auf die Insel Gozo inkl. Weinprobe
  • Alle Ausflüge bereits inklusive

Teilnehmer: mindestens 20 Personen

Reisezeitraum

31.03. – 05.04.2019

ab 1.155,- € pro Person

Leistungen

N

Exklusiv begleitet durch Frau Rudert

N

Bustransfer zum Flughafen Frankfurt

N

Flüge mit der Lufthansa bzw. Air Malta von Frankfurt nach Malta und zurück in der Economy Class, 23 kg Freigepäck

N

Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren (Stand 05/2018)

N

Transfers am An- und Abreisetag im Zielgebiet

N

Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage

N

5 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)

N

5x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Abendessen

N

Alle Eintrittsgelder

N

Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung

N

Ausgewählte Reiseliteratur

N

 Für diese Reise fällt vor Ort eine Bettensteuer in der Höhe von € 0,50 pro Person/Nacht an, die direkt vom Hotel erhoben wird und vor Ort zahlbar ist.

Preise / Zuschläge

Reisepreise (pro Person)

 

Einzelzimmer  / 1.155,- Euro 

Ihre Reisebegleitung

Sabine Rudert
Reiseverkehrskauffrau

07181 93861-17
rudert@knauss-reisen.de

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Malta

Nach Ihrer Ankunft fahren Sie entlang welliger Hügellandschaften zu Ihrem Hotel nach Mellieha. Je nach Ankunftszeit können Sie eventuell schon einen ersten Spaziergang unternehmen und Ihren ersten Sonnenuntergang auf Malta erleben.

Tag 2: Valletta: Zeugnisse des Rittertums

Der Rundgang durch die heutige Hauptstadt des Inselstaates, vom Ordensgroßmeister Jean de la Vallette entworfen, führt an prunkvollen Ritterherbergen vorbei und entlang des Großmeisterpalastes. In der St. John´s Co-Kathedrale verbergen sich hinter schlichten Fassaden unschätzbare Werte, die Sie bestaunen. Noch heute bilden die Upper Barracca Gärten die höchste Stelle der Festungsmauern. Von hier, dem einstigen Privatgarten der Ordensritter, bietet sich ein fantastischer Ausblick über den größten Naturhafen des Mittelmeerraumes mit seinem lebhaften Schiffsverkehr. 50 km (F, A)

Tag 3: Inselerkundung mit Mosta, Mdina und Rabat

Die »Rotunda«, der Dom von Mosta, ist heute das erste Ziel des optionalen Ausflugs. Die beeindruckende Kuppel ist eine der größten ihrer Art auf der Welt. Anschließend führt uns der Weg in die alte Hauptstadt der Insel, Mdina. Hier erkunden wir gemeinsam die malerische, mittelalterliche Stadt und entdecken in der Kathedrale und dessen Museum Meisterwerke der europäischen Kunst: Holz- und Kupferstiche Albrecht Dürers. In der Stadt Rabat besichtigen wir die frühchristliche St. Paulus Grotte. Nach einem atemberaubenden Blick von den Dingli-Klippen werden wir einem der Rätsel Maltas begegnen: den bekannten, mysteriösen, prähistorischen Schleifspuren. Zum Abschluss unternehmen wir einen Spaziergang durch Buskett, dem einzigen maltesichen Wäldchen. Oder wünschen Sie lieber einen ausgiebigen Bummel durch das Handwerkerdorf Ta´Qali? 60 km (F, A)

Tag 4: Ausflug nach Gozo: Mythen auf Gozo

Während des heutigen Ganztagesausflugs geht es mit der Fähre zur kleinen Schwesterinsel von Malta, nach Gozo. Obwohl beide Inseln eine ähnliche Geschichte haben, hat Gozo dennoch einen ganz eigenständigen Charme. Hoch über der Inselhauptstadt Victoria besuchen Sie die Zitadelle. Dann kehren wir auf einem Agritourism ein und erfahren, was hier angebaut wird. Zum Mittagessen probieren wir die einheimischen bzw. selbstgeernteten Produkte und den Wein. Im Anschluss besichtigen Sie die vorzeitlichen Tempelanlagen von Ggantija. In der Nähe der Kalypso-Höhle genießen Sie den Ausblick auf die Ramla Bay. Dwejra hat mit seiner faszinierenden Küstenlandschaft und dem Meer, das die Felsen umspült, eine magische Anziehungskraft. Hier befand sich das Blaue Fenster, ein spektakuläres Felsentor, das bei einem Sturm komplett einstürzte. Abschließend steht der Besuch der beliebten Bucht von Xlendi auf dem Programm. 45 km (F, M, A)

Tag 5: Maltas Süden

Ausflug an Maltas Südküste. Hier haben Sie die Möglichkeit, an einer Bootsfahrt in die schillernde Welt der Blauen Grotte teilzunehmen (witterungsabhängig, vor Ort buchbar). Die nächste Etappe führt Sie in die geheimnisvolle Welt der Tempelbauer. Sie besuchen die zum UNESCO Welterbe zählende Anlage von Hagar Qim, in der die berühmte Figurine der „Venus von Malta“ gefunden wurde. Nach einem Zwischenstopp im malerischen Fischerdorf Marsaxlokk mit seinen bunten Booten und seinem Markttreiben schlendern Sie durch die Ritterstadt Vittoriosa (Birgu). Beim Bummel entlang der Waterfront erschließt sich Ihnen eine neue Perspektive auf einen Teil des Grand Harbour und Valletta. 70 km (F, A)

Tag 6: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von der Insel der Tempelbauer und Ordensritter, der bunten Fischerboote und der spektakulären Küsten. Fahrt mit dem Bus zum Flughafen Luqa und Rückflug nach Deutschland. 25 km (F)
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)