knauss-reisen-sabine-rudert

Rundreisen durch

Marokko

vorgestellt von

Sabine Rudert

knauss-reisen-sabine-rudert

„Atemberaubende Eindrücke
aus einer anderen Welt!“

 

Eine Rundreise durch Marokko ist eine Reise in eine andere Welt – märchenhaft, extrem, abwechslungsreich. Das Land ist ein Schmelztiegel der Kulturen mit arabischen, berberischen und europäischen Einflüssen in Architektur, Sprache und Kulinarik. Antike römische Städte, mittelalterliche Medinas, prächtige Paläste und Moscheen, all das findet sich hier. Nicht zu vergessen die Königsstädte Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat: Hier werden die Geschichte und Traditionen Marokkos erlebbar!
Unterwegs in Marokko heißt, ein echtes Abenteuer zu
erleben. Da ist es Gold wert, mit einem erfahrenen
Reiseleiter unterwegs sein, der Deutsch spricht, aber
auch mit den Einheimischen genauso gut kommunizieren kann.

Was für ein Erlebnis!

urlaubsreif-q4-knauss-reisen

Mein Tipp

Auf einem Souk finden Sie viele
tolle Souvenirs, die Sie zu
Hause noch lange erfreuen!
Erwerben Sie mithilfe des
Reiseleiters edle Gewürze,
Arganöl oder hochwertige
Lederwaren. Feilschen nicht
vergessen!

Ihre Sabine Rudert

Reiseverkehrskauffrau

Marokko – auf der Straße der Kasbahs

10-tägige GeBeCo Erlebnisreise

Marokko zählt mit wechselnden Landschaften zu den faszinierendsten Reisezielen der Erde. Das Spektrum reicht von der Küste des Atlantiks bis zu den Viertausendern des Hohen Atlas, von palmengesäumten Oasen bis an den Rand des Sandmeers der Sahara! Gemeinsam lüften wir die Geheimnisse des Orients!

Highlights

  • Fahrt über den Tichka-Pass
  • Übernachtung in einem landestypischen Gästehaus
  • Hollywood-Filmkulisse Ait Benhaddou
Route

1. Tag: Anreise nach Casablanca

Der Flug über die Straße von Gibraltar – eine Reise in eine andere Welt! Sie landen am Atlantik, in Casablanca. Machen Sie es sich im Hotel bei einem „thé à la menthe“, dem allgegenwärtigen Minztee bequem. Willkommen im Orient! (A)

2. Tag: Von Casablanca über Rabat nach Meknès

Durch die größte Stadt Marokkos hin- durch geht es gleich in die Hauptstadt des Landes, die zu den vier Königsstädten gehört: die Hafenstadt Rabat. Wir besich- tigen den Königspalast von außen, da er der königlichen Familie als Wohnsitz dient. Der berühmten Hassan-Turm gilt als Vorbild der Giralda in Sevilla. Wir besuchen das Mausoleums der Könige und die Meriniden-Nekropole Chellah. Durch die grüne Lunge der Maamora- Korkeichenwälder geht es weiter nach Meknès. 240 km (F, A)

3. Tag: Von Meknès nach Fès Meknès, das „Versailles Marokkos“!

Bevor wir durch die Medina spazieren, bestaunen wir die Grabmoschee des Sultans, den Getreidespeicher und das prächtige Stadttor. Über den malerischen Wallfahrtsort Moulay Idriss geht es nach Volubilis. Die beeindruckende Ausgra- bungsstätte begeistert durch ihre Lage und interessante Mosaikdarstellungen. Noch heute findet man die Mosaike in der Villenarchitektur. Die Zeit wird zurückge- dreht: Wir blicken auf das mittelalterliche Stadtleben von Fès! 120 km (F, A)

4. Tag: Fès: Stadt der Lehre

Auf geht‘s – wir besichtigen die älteste und schönste Medina Nordafrikas! Bei einem Spaziergang durch die berühmte Altstadt sind wir ganz nah dran: im Viertel der Gerber, in der Kupferschmiede, bei den Tischlern und Gewürzhändlern. Auf dem Weg zur Kairaouine-Moschee ziehen Eselskarren an uns vorbei – wir sind in einer anderen Welt! Nicht umsonst ist Fès die Stadt der Gelehrten: Im Innenhof der wunderschönen Attarine-Medresa bestaunen wir die farbenprächtigen Kachelmosaiken. Wie lange wurde hier wohl noch unterrichtet? Wir erfahren es! (F, A)

5. Tag: Von Fès nach Merzouga

Ein Tag voller Kontraste: Über den alpinen Ort Ifrane fahren wir in den Mittleren Atlas und bald darauf in die berühmten Schluchten des Ziz. Die Kulisse von Dattelpalmoasen lädt zu einem gemein- samen Picknick ein – wir lassen es uns schmecken! Sobald wir den Atlas hinter uns lassen, verbreitert sich das Flussbett zu einem der schönsten Oasentäler Ma- rokkos. In den Abendstunden erreichen wir Merzouga. 460 km (F, P, A)

6. Tag: Von Merzouga nach Boumalne

Wir verlassen die Oase und fahren zum Eingang der mächtigen Todra-Schlucht. Die spektakulärste Gebirgslandschaft Nordafrikas liegt vor uns! Nach einem Spaziergang geht es auf der Straße der Kasbahs in die Provinzstadt Boumalne. 250 km (F, A)

7. Tag: Von Boumalne nach Marrakesch

In Ouarzazate besichtigen wir die Kas- bah Taourirt mit ihren verschachtelten, rötlichen Stampflehmmauern. Ein Glanz- punkt unserer Reise: Ait Benhaddou. Die malerisch gelegene Ortschaft mit ihrer typischen Lehmarchitektur diente schon in vielen Filmen als Kulisse, unter anderen in der Hollywood-Produktion „Gladiator“. Wie lebt es sich heute in einer Berbersiedlung? Wir erfahren alles über die Strukturen. Dann geht es hinauf in den Hohen Atlas! In rund 2.260 Metern Höhe erreichen wir mit dem Tichka-Pass den höchsten Punkt der Reise. Von hier aus schraubt sich die Straße durch malerische Landschaften hinab in die Oase von Marrakesch. 310 km (F, A)

8. Tag: Marrakesch: Paläste, Souks und Quacksalber

Wie schafft es Marrakesch, seit Jahrzehn- ten ein magischer Sehnsuchtsort zu sein? Marokkos Perle ist Mythos und Magie zugleich. In der Stadt voller Gegensätze trifft Glamour und Schönheit auf Pferde- karren und Gauklertum. Während der optionalen Stadtbesichtigung schauen wir uns die wunderschönen Paläste, Färbergassen und Souks genauer an – hier lernen wir die Kunst des Feilschens! Sie möchten Marrakesch auf eigene Faust erleben? Kein Problem! Ihr Reiseleiter kennt wertvolle Tipps. Am Abend kehren wir ins traditionelle Restaurant Ksar El Hamra ein, wo wir bei traditioneller marokkanischer Musik und Tanz typisch marokkanische Speisen probieren können. (F, A)

9. Tag: Von Marrakesch nach Casablanca

Farbenprächtige Blumen, Bananenstau- den, Palmen und Vogelgezwitscher: Im märchenhaften Majorelle-Garten vergessen wir den Trubel der Straßen und schlendern gemütlich durch die grüne Oase. In Casablanca haben Sie nachmittags Zeit für eigene Erkundungen. Wie wäre es mit einem stimmungsvollen Bummel entlang der Uferpromenade, bevor wir uns das Abendessen schmecken lassen? 210 km (F, A)

10. Tag: Abschied oder mehr Urlaub?

Auf Wiedersehen, Marokko! Möchten Sie noch einige Tage Ausspannen? Freuen Sie sich auf erholsame Urlaubstage am Meer!

(F) Flugplan-, Hotel- und Programmänderun- gen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, P=Picknick, A=Abendessen)

Ihre Hotels
Casablanca1 Oum Palace
Meknès1 Transatlantique
Fès2 Les Mérinides
Merzouga1 Palmeras Y dunasGästehaus
Boumalne1 Kasbah Tizzarouine
Marrakesch2 Wazo
Casablanca1 Oum Palace
Im Reisepreis enthalten
    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class ab/bis Frankfurt bis/ab Casablanca (ggf. zzgl. Flugzuschlag)*
    • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • 8 Übernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels mit Klimaanlage
    • 1 Übernachtung im Gästehaus
    • 9x Frühstück, 9x Abendessen, 1x Picknick
    • Picknick in freier Natur
    • Abschiedsabendessen in einem marokkanischen Restaurant
    * bei Eigenanreise nicht inklusive
Bei Gebeco selbstverständlich
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Hassan-Turm in Rabat
  • Wallfahrtsort Moulay Idriss
  • Durch die Altstadtgassen von Fès
  • Majorelle-Garten in Marrakesch
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Reisetermine

6 Termine in 2024
davon ein Silvestertermin

11 Termine in 2025

10 Tage inkl. Flug ab 1.599,- € pro Person

Private marokkanische Impressionen

8-tägige Privatreise

Marokko hat so viel zu bieten! Märchenerzähler und Schlangenbeschwörer sowie prächtige Moscheen und Paläste werden uns auf dieser Reise begeistern. Bei einer Tasse Pfefferminztee lehnen wir uns zurück und lassen uns von den Geschichten aus 1001 Nacht verzaubern.

Highlights

  • Alpines Marokko: Fahrt durch Ifrane
  • Auf dem Gauklerplatz in Marrakesch
  • Moulay Idriss – Stadt der Mystiker
Route

1. Tag: Anreise nach Casablanca
Nach der Ankunft in Afrika heißt Marokko Sie herzlich willkommen! Anschließend geht es in Ihr Hotel, wo Sie es sich bequem machen. (A)

2. Tag: Von Casablanca nach Fès
Wir schauen uns erst einmal in Casablanca die zweitgrößte Moschee der Welt von außen an, das moderne Gotteshaus Hassan II´. Nachts weist ein Laserstrahl von hier in Richtung Mekka, zur größten Moschee weltweit. Dann geht es in die Hauptstadt Marokkos. Den Königspalast mit ausgedehnter Parkanlage bestaunen wir ebenfalls von außen, da er von der königlichen Familie bewohnt wird. Inmitten der Stadt erreichen wir das Kasbah Museum und die dazugehörige maurische Oudaia-Kasbah an der Flussmündung. In der Nähe des Atlantiks wird das Mausoleum der Könige Mohammed V.´ und Hassan II´. besucht. Dieser neuzeitliche Prachtbau liegt unmittelbar neben den imposanten Ruinen der Großen Moschee mit ihrem weithin sichtbaren Minarett, dem Hassanturm. Unser Ziel ist Fès. Auf dem Weg dorthin genießen wir bei einer exklusiven Weinprobe eine reines Erlebnis der Geschmäcker. 300 km (F, A)

3. Tag: Ausflug nach Meknès und Volubilis
Drei UNESCO-Welterbestätten stehen heute auf dem Programm: Zunächst geht es auf Zeitreise in die Antike. Volubilis
ist die schönste römische Ausgrabungsstätte des Landes. Berühmt sind ihre gut erhaltenen Bodenmosaike und das Forum mit Kapitol und Basilika. In unmittelbarer Nachbarschaft gehen wir in der heiligen Stadt Moulay Idriss auf Entdeckungstour. Der gleichnamige Fürst bekehrte die Berber der Region zum Islam, heute können die gläubigen Marokkaner die teure Pilgerfahrt nach Mekka durch sieben Reisen nach Moulay Idriss ersetzen. Überwältigend: Die Grabmoschee des Sultans, der Getreidespeicher und das prächtige Stadttor Bab Al Mansour! Durch dieses Tor kommt man in die Medina: Ein Fest für die Sinne mit vielen kleinen Geschäften, in denen Töpfer- und Metallwaren, Früchte und Gewürze feilgeboten werden. Schließlich geht es zurück nach Fès. Von der Nordfestung hat man im Abendlicht einen herrlichen Blick über die einmalige Altstadt. 120 km (F, A)

4. Tag: Fès: Stadt des Handels und der Lehre
Wir schauen uns in der ältesten und schönsten Medina Nordafrikas um und fühlen uns in den Orient des Mittelalters zurückversetzt. Beim Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt hören, riechen und sehen wir die Viertel der Gerber, Kupferschmiede, Färber, Tischler und Gewürzhändler. Wir passieren die wunderschöne Kairaouine-Moschee, eine Kombination aus Moschee und islamischer Hochschule, und das Grabmal des Moulay Idriss II.. Als Nichtmuslime kann man beide Monumente nur von außen betrachten – und wir nehmen die Attarine-Medersa in Augenschein, eine wunderbar prächtige Koranschule, deren Studenten jedoch asketisch einfach wohnten. Wir tauchen ein in die maghrebinische Teekultur und hören das Sprudeln des heißen Wassers, das Geräusch der ausgießenden Teekanne. Die marokkanische Minze wird auch Nana-Minze genannt. (F, A)

5. Tag: Von Fès nach Marrakesch
Eine ausgedehnte Tour führt in den malerischen Mittleren Atlas mit seinen Zedernwäldern. Wir pausieren in der alpinen Gebirgsfrische des Ortes Ifrane und sind überrascht: Hier wird ganz mondän Wintersport betrieben! Wir genießen den Anblick der abwechslungsreichen Natur am Rand des Mittleren und Hohen Atlas. Unsere Route führt schließlich nach Marrakesch, zur „Perle des Südens“, die malerisch inmitten von Palmen vor einem grandiosen Bergpanorama liegt. 490 km (F, A)

6. Tag: Marrakesch: Al Hamra die Rote
In der alten Hauptstadt stößt man überall auf die bewegte Vergangenheit der Stadt. Wir lassen uns von den Saadier-Gräbern inspirieren, die bis 1917 hinter dicken Mauern im Dornröschenschlaf lagen. Dem Koutoubia-Minarett wird selbstverständlich ein Besuch abgestattet, es ist das einzig vollendete der Almohadenzeit und Wahrzeichen der Stadt. Auf dem Plan steht auch die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef, einstmals war sie die größte des Maghreb. Heute spürt man: Es ist der Tag vor 1001 Nacht! Der ausführliche Spaziergang durch die Souks mit den Färbergassen und dem Schmiedeviertel wird zum Erlebnis. Der Gauklerplatz Djemaa el Fna, wo Komiker, Märchenerzähler, Akrobaten, Tänzer, Schlangenbeschwörer und Musikanten sich ein Stelldichein geben und sich gegen Gebühr auch gerne fotografieren lassen, wird zum Höhepunkt. (F, A)

7. Tag: Marrakesch: 1001 Nacht
In einem alten Stadtpalast in der Medina lassen wir es uns gutgehen und genießen ein traditionelles Mittagessen. Haben Sie schon alle Souvenirs und Mitbringsel? Nutzen Sie die Gelegenheit, um auf dem Gauklerplatz noch letzte Einkäufe zu erledigen oder um ganz marokkanisch einen frischen Pfefferminztee in dieser einzigartigen Atmosphäre zu trinken. (F, M, A)

8. Tag: Rückreise oder mehr Urlaub?
Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns! Auf der Fahrt zum Flughafen nehmen Sie von diesem faszinierenden Land Abschied. Es sei denn, Sie haben noch ein paar Tage Urlaub nach der Reise gebucht! Dann freuen Sie sich auf Sonne, Meer und spannende Tage in Marokko.

(F) Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels (Deluxe)
Casablanca1 Gray Hotel o.ä.
Fès3 Les Mérinides o.ä.
Marrakesch3 Kenzi Menara Palace o.ä.
Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Fahrzeug mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
Bei Gebeco selbstverständlich
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Römische Ausgrabungsstätte Volubilis
  • Teezeremonie in Fès
  • Drei UNESCO-Welterbestätten an einem Tag
  • Buntes Treiben in Marrakesch
  • Mittagessen in einem alten Stadtpalast in Marrakesch
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Reisetermine

Wir passen uns ihren Terminwünschen an.

8 Tage inkl. Flug ab 6.690,- € vorläufiger Gesamtpreis für 2 Personen.

 

Städtereise Marrakesch

Orientzauber wie aus dem Märchenbuch

Auf dem Platz der Gaukler buhlen Geschichtenerzähler, Wahrsager und Wunderheiler wie eh und je um die Gunst des Publikums. In den Souks, den alten Marktvierteln, duftet es verführerisch nach Minze, Kreuzkümmel und Zedernholz, und Handwerker balancieren zwischen Mittelalter und Moderne. Wie gut, dass Sie in Ihrer kleinen Gruppe und mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter sicher durchs Gassengewirr finden. Er kennt die Tricks der Händler genauso wie die Geheimnisse islamischer Kunst und öffnet für Sie die versteckten Pforten zu Oasen der Ruhe. Auf Wunsch macht ein Ausflug ins Ourikatal mit Besuch des Anima-Gartens von André Heller den Zauber Ihres Marrakeschurlaubs vollkommen.

Highlights

  • Sechstägige Städtereise nach Marrakesch mit erstklassigem Studiosus-Reiseleiter
  • Farbenfrohe Märkte, Kunstschätze und grüne Oasen erleben
  • Orientalisches Begrüßungsessen im Innenhof eines prächtigen Stadtpalais
  • Möglichkeit zu einem Ausflug ins Ourikatal mit Besuch von André Hellers Anima-Garten
Route

1. Tag Marhaba!

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Marrakesch. Wir erwarten Sie am Flughafen und bringen Sie zum Hotel. Dort heißt Sie um 19 Uhr Ihr Studiosus-Reiseleiter willkommen. Gemeinsam brechen wir in die Altstadt auf, und in einem der schönen, Riad genannten Stadtpaläste begrüßen wir Marokko auch kulinarisch – mit feinen orientalischen Spezialitäten. (A)

2. Tag Die Wunder des Orients

Durch das Stadttor Bab Agnaou führt unser Weg zu Meisterwerken islamischer Kunst – den Saadiergräbern und dem Bahia-Palast. Danach tauchen wir ein in die farbenfrohe Welt der Souks: Ihr Reiseleiter entwirrt für Sie das Labyrinth der Gassen, in denen 1001 Verführungen warten. Und auch für einen Blick in die Innenhöfe bleibt Zeit, in denen sich oft Oasen der Ruhe verstecken. Am Ende unserer Runde öffnet sich vor uns der Djemaa el-Fna, der Platz der Gaukler, Schlangenbeschwörer und Garküchenmeister. (F)

3. Tag Blütendurft und Farbenmeer

Am Vormittag erleben wir den Jardin Majorelle – ein blau-grünes Juwel, dem der Modedesigner Yves Saint Laurent seinen Stempel aufdrückte. Mitten zwischen Palmen und Kakteen ein kleines blaues Haus, das ein eindrucksvolles Berbermuseum beherbergt. Kunsthandwerk in Vollendung erwartet uns in der wunderschön renovierten Koranhochschule Medersa Ben Youssef. Dann folgen wir dem Hämmern der Schmiede noch einmal in die Souks und schauen Handwerkern, die uralte Techniken pflegen, auf die geschickten Finger. Von einem Naturapotheker erfahren wir Essenzielles über Gewürze, Cremes und Pasten wie die Argansalbe. Der Rest des Nachmittags gehört Ihnen. (F)

4. Tag Marokkanisches Fotoalbum

Folgen Sie am Vormittag Ihrem Reiseleiter zu weiteren Schätzen Marrakeschs: In der Maison de la Photographie lockt nicht nur die ganze Vielfalt Marokkos in ausdrucksstarken Fotografien, sondern auch eine gemütliche Dachterrasse, wo wir bei einem Thé à la Menthe, dem marokkanischen Minztee, und Gebäck entspannen können. Im Musée de Marrakech mit seinem imposanten Messingkronleuchter wird neben traditioneller Keramik auch zeitgenössische Kunst gezeigt. Und am Nachmittag? Wie wäre es mit einem Besuch in einem traditionellen Hamam? Ihr Reiseleiter hat Adressen und Tipps für den Aufenthalt dort parat. (F)

5. Tag Paradiesgarten in der Wüste

Ein Tag nach Lust und Laune – für den Pool oder um in Ruhe Reiseerinnerungen für zu Hause zu erstehen. Oder folgen Sie Ihrem Reiseleiter auf einen Ausflug vor die Tore der Stadt (75 €): Obstplantagen, Terrassenfelder und Berberdörfer am Fuße der Viertausender des Hohen Atlas – Impressionen unserer Landpartie ins Ourikatal. Vor dieser Kulisse hat sich der Universalkünstler André Heller mit dem Anima-Garten sein ganz persönliches Paradies erschaffen. 90 km. Am Abend treffen wir uns alle nochmals und nehmen gemeinsam Abschied von Marokko: von der Terrasse eines der vielen Cafés rund um den Djemaa el-Fna genießen wir bei einem Farewell-Drink den Logenblick auf das Spektakel zu unseren Füßen. (F)

6. Tag Beslama, auf Wiedersehen!

Wer keine Verlängerung gebucht hat, wird im Laufe des Tages zum Flughafen gebracht und fliegt zurück nach Hause. (F)

Ihre Hotels
Marrakesch5Novotel ****

Mitten im Herzen des modernen, von zahlreichen Grünanlagen, Restaurants und Bars geprägten Hivernage-Viertels liegt das Novotel nur wenige Minuten von den Sehenswürdigkeiten und Geschäftsvierteln entfernt. Eine stylishe Lounge-Bar bietet Drinks, außerdem gibt es ein Brasserie-Restaurant, in dem auch das Frühstück serviert wird, eine Terrasse mit Swimmingpool (witterungsabhängig) und einen kleinen Fitnessraum. Die 112 großzügigen Zimmer sind ansprechend eingerichtet und bieten modernsten Komfort mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe, Föhn sowie Kaffee- und Teeset. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Reisetermine

3 Termine in 2024
6 Termine in 2025

6 Tage inkl. Flug ab 1.295,- € pro Person

N

Unsere Partner für ihre Marokko Reise

  • Gebeco
  • Studiosus
  • SKR Reisen
  • ASI Wanderreisen
  • Lernideen
  • uvm.
N

Urlaubstypen

  • Familien
  • Cluburlauber
  • Studienreisende
  • Aktivurlauber
  • Reisen individuell oder in der Gruppe
N

Strand

  • viele Badehotels mit direkter Strandlage
  • Sandstrand
  • Cluburlaub im Robinson Agadir

 

N

Aktivurlaub

  • Golfurlaub
  • Wanderreisen
  • E-Bike Reisen

Sie haben Fragen zu Marokko!

Gerne berät sie

Sabine Rudert

Reiseverkehrskauffrau